Allgemein

Weihnachtsmarkt in Tutzing

Selbstgenähte Puppen, lange Filzschnüre und dicke Bälle locken die Besucher des diesjährigen Weihnachtsmarktes am ersten Adventssonntag an den Stand des Waldorf-Kinderhauses Tutzing. Von weitem duftet schon der von den Eltern zubereitete Früchtepunsch. Für die Kinder ist das beliebte Krabbelsack-Spiel aufgebaut: Drei Holzscheibchen dürfen sie umdrehen, wer mindestens ein Bildchen darunter findet, darf sich im Krabbelsack etwas ein kleines Geschenk aussuchen.

Der Weihnachtsstand des WaldorfKinderhauses bietet Schönes und Ausgefallenes für alle Sinne: Die Eltern haben in wochenlanger Vorarbeit gebastelt: Engel und Hängefeen aus Biowolle, ganze Krippen, Kerzenleuchter aus Holz und aquarelliertem Papier, Kunsthandwerk, Kränze für adventlich geschmückte Türen, Lichterketten – alles von Hand gefertigt und in Bio-Qualität. Besucher tauchen ein in die vorweihnachtliche Welt und finden hier ein besonderes Geschenk für Ihre Lieben oder erfreuen sich an der liebevoll gestalteteten Adventswelt.
Mit dem Erlös unseres Weihnachtsmarktes finanzieren unsere Eltern besondere Projekte unserer Krippe und Kindergartens. Wir danken ALLEN Eltern, Elternbeirat, Erzieherinnen und Vorständen – ohne euch wäre dies nicht möglich gewesen.